You are here

Lehrplan


Die Berlin Bilingual Secondary School ist eine staatlich anerkannte integrierte Sekundarschule. In den Klassen 7 bis 10 (Sekundarstufe 1) folgen die Schüler*innen in den auf Deutsch unterrichteten Fächern dem Berliner Rahmenlehrplan. Die auf Englisch unterrichteten Fächer werden so unterrichtet, dass sie die erforderlichen Inhalte und Kompetenzen des Berliner Rahmenlehrplans abdecken und gleichzeitig auch die Anforderungen des UK National Curriculum für England und Wales erfüllen. Dies ermöglicht es den Schüler*innen am Ende der 10. Klasse Abschlüsse in beiden Sprachen zu machen.

Eine Sekundarstufe 2 mit gymnasialer Oberstufe für die Klassen 11 bis 13, die bilingual zum Abitur führt, befindet sich zur Zeit im Aufbau.

 

 

 

Anzahl der Unterrichtsstunden pro Woche

7.Klasse

8.Klasse

9.Klasse

10.Klasse

Deutsch**

4

4

4

4

Englisch  

4

4

4

4

Mathematik

4

4

4

4

Mathematik für IGCSE

-

-

-

2

Naturwissenschaften** (Physik, Chemie, Biologie)

3

3

5

5

Geschichte

1

1

1

1

Geographie

1

1

1

1

Ethik

2

2

2

2

Kunst**

2

2

2

2

Musik

2

2

2

2

Sport**

3

3

3

3

Persönliche Entwicklung

1

1

1

1

Spanisch oder Französisch

3

3

3

3

Workshop (Ganztagsangebot)

8

8

6

4

GESAMT  

38

38

38

38

* Eine Lektion dauert 45 Minuten.
** Fächer mit spezifischen Inhalten aus dem Wirtschaft-Arbeit-Technik Lehrplan. 

Derzeit werden folgende Fächer auf Englisch unterrichtet: Englisch, Naturwissenschaften (Biologie, Chemie und Physik), Mathematik (7.-9. Klasse), Musik, Kunst, Sport und Persönliche Entwicklung.

Deutsch, Geschichte, Geographie, Ethik und Mathematik (10. Klasse) werden derzeit auf Deutsch unterrichtet. 

Die Fortschritte der Schüler*innen im Vergleich zu den im Berliner Rahmenlehrplan festgelegten Anforderungen werden extern durch die VERA 8 Vergleichsarbeiten in Englisch, Mathematik und Deutsch überprüft.

Schüler*innen der 9. und 10. Klasse werden auf den Mittleren Schulabschluss (MSA)  sowie auf das Edexcel (International) General Certificate of Secondary Education (I / GCSE) in englischer Sprache und Literatur, Naturwissenschaften, Kunst (nach Absprache) und Mathematik vorbereitet (Abschluss jeweils in der 10.Klasse).

Musik, Kunst & Sport

Musik
Musik ist eine grundlegende Ausdrucksform. Die Schüler*innen unserer Secondary School vertiefen ihr musikalisches Wissen und ihr Verständnis von Musik im Rückgriff auf kulturelle Praktiken, Theorien, Strukturen und persönliche Erfahrungen. Sie entwickeln musikalische Kompetenz indem sie Musik hören und darauf eingehen, indem sie singen und Instrumente spielen, indem sie selbst gestalten und improvisieren. Ihr Verständnis für Musik wächst durch das Analysieren, das Lesen von Noten und das Aufnehmen von Musik. Durch die Fähigkeiten, die die Schüler*innen im Musikunterricht erwerben, werden Teamarbeit, Kommunikationskompetenz, Selbstvertrauen, Disziplin und Kreativität weit über den Bereich der Musik hinaus gestärkt.

Kunst
Kunst als Kommunikationsmittel hilft den Schüler*innen, sich selbst, die Welt und andere besser zu verstehen. An unserer Schule erkunden die Schüler*innen ihre eigenen Sichtweisen, indem sie diejenigen von anderen untersuchen. Sie erweitern ihre Ausdrucksfähigkeit durch die Steigerung ihrer visuellen Sensibilität und das Entwickeln von Geschick im Umgang mit unterschiedlichsten Materialien. Das Ziel besteht darin, dass 

die Schüler*innen sowohl künstlerische Fähigkeiten als auch ästhetisches Verständnis entwickeln. Im Hinblick auf dieses Ziel werden thematische Projektarbeiten genutzt, um Kernkompetenzen zu entwickeln und beurteilen zu können.

Sport
Im Sportunterricht an der Berlin Bilingual Secondary School geht es vor allem um eines: Fortschritte. Durch die Teilnahme an vielfältigen über das Schuljahr verteilten sportlichen Aktivitäten erkennen die Schüler*innen ihre Stärken und Schwächen, arbeiten zusammen und fordern einander auf positive Weise heraus. Allen Schüler*innen ist klar, dass – unabhängig von ihrem Ausgangsniveau – alle das gleiche Ziel haben: besser zu werden. Das kann sich auf Fähigkeiten und Techniken ebenso beziehen wie auf Fitness, Strategie, Teamwork, Wissen oder Verstehen.

Sprachen

Englisch
Der Leitgedanke unserer Methode des Englischunterrichts ist, die Schüler*innen zu inspirieren sowohl an englischer Sprache als auch an englischer Literatur Spaß zu haben und sich in beidem hervorzutun. So können sie weit über den Schulstoff der jeweiligen Klassenstufe hinaus Erfahrungen mit den Inhalten des Fachs machen. Wir erwecken alle Unterrichtsmaterialien zum Leben indem wir sie in lebensnahe und zugängliche Zusammenhänge einbinden, damit die Schüler*innen so viel wie möglich aus dem Gelernten herausholen können.

Deutsch 
Das Fach Deutsch widmet sich dem Textverständnis, dem Erstellen bzw. Schreiben von Texten und der Kommunikation im Allgemeinen. Dabei werden literarische Werke genauso wie journalistische oder andere nicht-fiktionale Texte analysiert. Die Schüler*innen lernen dabei, diese Texte sowohl mündlich als auch schriftlich kritisch zu bewerten und dabei ihre Standpunkte strukturiert darzulegen. Deshalb ist in diesem Fach für uns das interdisziplinäre kreative Arbeiten ebenso wichtig wie Rechtschreibung und Grammatik.

Spanisch
Nach Mandarin und Englisch ist Spanisch die am drittmeisten gesprochene Sprache der Welt. Und zudem ermöglicht Spanisch einen Zugang zum Verständnis anderer romanischer Sprachen. Da die Kenntnis einer zweiten Fremdsprache wichtig ist für den schulischen, sozialen und beruflichen Erfolg, wollen wir unseren Schüler*innen dabei helfen, die Bedeutung von Fremdsprachenkenntnissen zu erkennen. Weil wir davon überzeugt sind, dass sich unsere Schüler*innen aktiv am Lernprozess beteiligen sollten, sind die Spanischstunden sehr dynamisch und kollaborativ gestaltet. Die Schüler*innen nehmen an einer Vielzahl interessanter Projekte teil, so zum Beispiel am “Lese-Club“, in dem sie ihre Lesefähigkeiten üben können, am “Briefpartner-Club”, in dem sie ihre Schreibfähigkeiten verbessern und ihr Wissen über andere Kulturen erweitern können, oder am “Theater-Club”, in dem sie ihre mündlichen Fähigkeiten trainieren können.

Französisch 
Französisch ist eine Sprache, die viele Menschen allein durch ihren Klang verzaubert. Das Erlernen dieser Sprache trainiert unterschiedliche intellektuelle Fähigkeiten und öffnet die Tür zu einer neuen und reichen Kultur. In vielen anderen europäischen Ländern, aber auch außerhalb Europas – wie im frankophonen Afrika, in einigen karibischen Ländern und in zahlreichen internationalen Organisationen – wird Französisch gesprochen. Für unsere Schüler*innen ist das Fach Französisch deshalb eine gute Vorbereitung für das Leben und Arbeiten in einem geeinten Europa und einer globalisierten Welt. Und als romanische Sprache ist Französisch zudem auch eine gute Grundlage für das Verstehen (und Lernen) anderer romanischer Sprachen wie Spanisch, Portugiesisch oder Italienisch.

Naturwissenschaften und Mathematik

Naturwissenschaften
In der 7. und 8. Klasse werden die Naturwissenschaften so unterrichtet, dass die Inhalte der Fächer in Bezug zu alltäglichen Erfahrungen in unserer Umwelt gesetzt werden. Sich mit Naturwissenschaften zu beschäftigen heißt immer auch zu hinterfragen, Probleme zu lösen, zu experimentieren, systematisch zu beobachten, zu analysieren, zu interpretieren, Schlüsse zu ziehen und Wissen anzuwenden. In der 9. und 10. Klasse werden Biologie, Chemie und Physik in gleichem Umfang unterrichtet, wobei unser einzigartiges Programm aber sicherstellt, dass die Schüler*innen in der Lage sind, Verbindungen zwischen den einzelnen Fächern herzustellen und dadurch die Naturwissenschaften so zu erleben, wie sie wirklich sind – auf komplexe Weise miteinander verflochten.

Mathematik
Unser tägliches Leben wäre undenkbar ohne Mathematik. Mathematische Methoden und Konzepte lassen sich auf ein breites Spektrum von Themen und Problemen unserer Gesellschaft anwenden. Dementsprechend sollte der Unterricht in allgemeiner Mathematik die drei wesentlichen Aspekte von Mathematik vermitteln, auf die der Berliner Rahmenrehrplan verweist:

  • Mathematik ist eine Wissenschaft, die in vielen Bereichen anwendbar ist. Mathematische Strukturen können genutzt werden, um wissenschaftliche und technische Probleme zu lösen, aber auch solche des täglichen Lebens.
  • Mathematik ist eine abstrakte und strukturelle Wissenschaft, die auf logischen Schlussfolgerungen beruht. Die Mathematik erzeugt abstrakte Objekte und Ideen und entwickelt Methoden, mit ihnen umzugehen. 
  • Mathematik fördert Bereiche des menschlichen Denkens, in denen die Kreativität des Einzelnen und seine Fähigkeiten zur Problemlösung zur vollen Entfaltung kommen – sei es im täglichen Leben oder in der Wissenschaft.

Sozialwissenschaften

Geographie
Ist die Welt vorstellbar ohne die Menschen, Pflanzen und Tiere einzubeziehen, die in ihr leben? Die vielfältigen physikalische Bedingungen, die auf unserem Planeten herrschen, haben einen enormen Einfluss darauf, wie diese Bewohner tagtäglich leben. Im Fach Geographie entwickeln die Schüler*innen Kompetenzen und Strategien zum Auffinden, Sammeln und Interpretieren geografischer Daten aus Forschungsmaterialien, Karten und Atlanten oder Feldforschung. Sie beschäftigen sich ausführlich mit spezifischen Orten und bekommen dadurch einen Überblick über die physikalischen und sozio-ökonomischen Gegebenheiten rund um die Welt. Sie entdecken Verbindungen und ziehen Rückschlüsse, die meist zu neuen Fragen führen. Geographie ist ein grenzenloses und sich ständig veränderndes Fach.

Ethik
Ist es möglich, in einer Gesellschaft, die von so vielen unterschiedlichen Faktoren beeinflusst wird, moralisch und ethisch zu handeln? Was bedeuten Moral und Ethik überhaupt? Im Fach Ethik beschäftigen wir uns mit diesen grundlegenden Fragen auf unterschiedliche Weise. Wir diskutieren facettenreiche Themen wie die Weltreligionen, das Selbst als Individuum oder Medien und Konsum. Eines der Hauptziele des Fachs Ethik ist es, die Schüler*innen dazu zu ermutigen, sich mit der Gesellschaft auseinanderzusetzen und sich aktiv einzubringen. 

Geschichte
Die Beschäftigung mit Geschichte ermöglicht es, sich mit neuen interpretativen Ansätzen und aus unterschiedlichen Perspektiven an vergangene Zeiten anzunähern. Ist es möglich, aus der Vergangenheit für die Gegenwart und die Zukunft zu lernen? Dies ist die wesentliche Frage, die wir uns dabei stellen. Wir machen historische Zusammenhänge lebendig, indem wir verschiedene methodische Ansätze und Quellen nutzen. Die Schüler*innen lernen zu verstehen, welche Faktoren historische Ereignisse geprägt haben und welche langfristigen Auswirkungen diese Faktoren und Ereignisse auf unser heutiges Leben haben.

Wirtschaft, Arbeit und Technik (WAT) 
Die zunehmende Globalisierung der Märkte hat dazu geführt, dass die Wirtschaft nahezu alle Bereiche des Lebens durchdrungen hat. Das Fach WAT hilft den Schüler*innen, sich in dieser globalisierten Welt zurechtzufinden und vermittelt ihnen Kenntnisse, die sie befähigen, gegenwärtige und zukünftige Herausforderungen in ihrem beruflichen und privaten Leben zu meistern. Dieses Fach zielt darauf ab, Kenntnisse und Fähigkeiten in den drei Bereichen  Wirtschaft, Arbeit und Technik sowie Verständnis für die starken Wechselbeziehungen zwischen diesen Bereichen zu vermitteln. WAT ist damit das zentrale Unterrichtsfach für duales und praxisorientiertes Lernen und für Aktivitäten, die die Schüler*innen auf Arbeitsleben und Studium vorbereiten.